Crystalf Maibach – Vorstellung

Crystalf Maibach ist ein hermetischer Magier in der Tradition von Franz Bardon. Er beschäftigt sich seit 25 Jahren mit dem Thema „Bewußte Selbst-Transformation“ und ist seit fast 15 Jahren zudem Bardonist, Magier und Kabbalist. Neben der Arbeit an Bardons Opus liegt sein Fokus auf der praktischen Labor-Alchemie.
Mit den Werken Bardons als Grundlage seines hermetischen Verständnisses, bilden sie für ihn den „Schlüssel“, um dann insbesondere aus dem Corpus Hermeticum, den Schriften der Alchemisten und der Neuplatoniker seine synkretistische Philosophie zu entwickeln und in den Kontext der hermetischen Tradition zu stellen. Ergänzt werden seine klassisch basierten Ansätze durch die Arbeit mit den Schriften moderner Praktiker wie Emil Stejnar und Rawn Clark, Peter Hochmeier oder Frater Albertus.
Er hält den akademischen Grad eines Magister Artium und hat in diversen alchemistischen Fachzeitschriften Artikel zur Geschichte und Praxis von Hermetik und Alchemie veröffentlicht.